FANDOM


Allgemeines 

Der Wildschweinehut ist ein Wirtshaus mit dem Meliodas, Hawk und später auch die Seven Deadly Sins durch das Land Britannia reisen und in dem sie ebenfalls wohnten.

Es wurde einige Zeit vor Episode 1 von Meliodas gebaut. Um das Wirtshaus zu finanzieren, verkaufte Meliodas seinen heiligen Schatz Lostvayne.

Elizabeth traf Meliodas zum ersten Mal im Wildscheinhut. 

Das Logo des Wildscheinhuts ist die Silhouette eines Schweins.  

Standort

Bhlogo

Das Haus ist durch lange, stabile Riemen auf dem Rücken von Mama Hawk befestigt. So können die Seven Deadly Sins bequem, ohne das Wirthaus verlassen zu müssen, überall hinreisen. Beschließt Meliodas, irgendwo halt zu machen, gräbt Mama Hawk sich in Sekundenschnelle in den Boden ein, so dass es schlussendlich so aussieht, als wäre das Wirthaus ein ganz normales Haus, welches mit einem Fundament auf den Boden gebaut wurde. Schon so mancher wunderte sich daher, wie das Wirthaus über Nacht auftaucht und auch wieder so plötzlich verschwindet wie es aufgetaucht ist. 

Später gelingt es Merlin auch, Mama Hawk mit samt dem Haus zum schweben zu bringen, so dass sie sich auch durch die Luft bewegen können.  

Angestellte

Meliodas (Besitzer)

Elizabeth (Kellnerin)

Diane (Reklamemädchen, Kellnerin)

Ban (Chefkoch)

Hawk (Reinigung)

Mama Hawk (Transport)

Gowther (Kellner, Unentschieden)

Merlin (Kellnerin)

Hendrickson (Bar)

Gilthunder (Bar)

Hauser (Bar)

Arthur (Bar)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.